Foto S. Kraft + Buch_Kunstweb.jpg
Ein paar Worte zu mir und meiner Kunst

Ich bin 1967 in München geboren. Hauptberuflich bin ich als Marketingspezialistin und Vertriebstrainerin tätig.

Die Tätigkeit als Künstlerin habe ich 2003 mit autodidaktische Studien in Acryl-Malerei begonnen. Inzwischen ist mein künstlerisches Schaffen mehr als ein Hobby. Die verschiedensten Techniken habe ich mir an der Reichenhaller Akademie und Akademie Wildkogel angeeignet.
Ein Schwerpunkt ist die PanArt. Hier absolvierte ich die PanArt-Lehrer-Ausbildung bei Matthias Baumgartner zwischen 2004 und 2006.
Seit 2003 präsentiere ich meine Kunstwerke in zahlreichen Ausstellungen in München und Umgebung.

Zudem gebe ich seit 2006 Malkurse im eigenen Atelier in der Au und bin seit 2008 Mitglied im Kunstverein "kunstrefugium".


„Panta rhei“ - alles fließt. Ursprünglich kommt dieser Satz von Heraklit und bedeutet, dass nichts stehen bleibt und sich alles weiterentwickelt. Mit der PanArt habe ich diese Philosophie aufgegriffen und lasse die speziellen PanArt-Farben fließen. Die Farben arbeiten selbst weiter bis schließlich fantasievolle Gebilde entstehen, die entweder so bleiben oder die ich noch ausarbeite. Die Werkzeuge sind neben dem Pinsel vor allem Spachtel, Kamm und Rolle. Die Motive gehen vom Abstrakten bis zum Figürlichen.

In der Weiterentwicklung kamen Experimente mit unterschiedlichen Materialien und Farben aus Acryl hinzu. Ich arbeite mit Abstoßungseffekten von bestimmten Flüssigkeiten (= Adhäsion) oder mit Sand und Baumaterialien. Das Spannende dabei ist die Entwicklung vom 2- ins 3-Dimensionale. Dadurch können die Kunstwerke nicht nur betrachtet, sondern auch gefühlt bzw. getastet werden.

Bereits mein Großvater hat viel gemalt und teilweise auch davon gelebt. Mein Vater – selbständiger Dekorateur und jetzt im Ruhestand – schafft noch heute Skulpturen und plastische Werke. Auch mein Onkel ist freischaffender Künstler in Murnau. Durch diesen Einfluss hatte ich immer einen Hang zur Malerei, auch wenn ich erst mit 36 Jahren richtig aktiv wurde. Meine Kunstwerke sind stark beeinflusst von den gemeinsamen Reisen mit meinem Mann. Leuchtende Farben und Lebenskraft mit Licht und Schatten, das sind Impressionen, die mich vor allem in der lateinamerikanischen Welt immer wieder begeistern, auch wenn ich sehr verwurzelt in München bin.

"Wo die Natur aufhört ihre Abbilder zu schaffen, dort beginnt der Mensch aus natürlichen Dingen mit Hilfe der Natur unendliche Bilder zu schaffen."
Leonardo da Vinci